Direkt zum Hauptbereich

Posts

News

Geliebter Arschlochhund

Warum Klimt mir mein Leben versaut und ich sooo kurz davor bin, ihn ins Tierheim zu geben
Heute war wieder einmal einer dieser Tage, an denen ich mich fragte, haben es denn wirklich zwei Hunde sein müssen, hat es denn Klimt sein müssen? Wieso macht er mein Leben so kompliziert. Ja, mir schoss die Frage durch den Kopf: Wieso versaut er mir mein Leben eigentlich so?! Im selben Moment kam das schlechte Gewissen. Denn ich habe den kleinen Trottel ja so unglaublich lieb. Vielleicht versauen Louni und ich ihm ja sein Leben?

Los ging es damit, dass ich in der Früh zum Gassi Gehen mit beiden Hunden aufbreche und nach nicht einmal fünf Metern einen alten Schulfreund und dessen Lebensgefährtin treffe. Ein Gespräch, geschweige denn eine Umarmung zur Begrüßung ist erst mal unmöglich, weil Klimt vor freudiger Aufregung bellt wie ein Irrer. „Die sind ja gut erzogen“, so der Kommentar meines alten Freundes. „Hm, ich schäme mich auch gerade zu Tode“, gebe ich zu. „Ach, was...“, winken die beiden ab…

Aktuelle Posts

Das "Lustige Mischlingsraten" - November

The Mystery Blogger Award

Barfen die Zweite - Anzeige*-

Das "Lustige Mischlingsraten" - Oktober

Veränderungen im Rudel

Das "Lustige Mischlingsraten" - September

Interview zum Thema Handicaphund

Superfrauchen

Ausflugstipp: Geotop Glaubenberg